Aus dem Vatikan

Pius XII. und die nationalsozialistische Verfolgung der Juden

Rom-Berichte-17. Oktober 2023-Lesezeit: < 1 Minute
rom berichte88

Das Papsttum von Pius XII. war geprägt von diplomatischen Balanceakten. Als vatikanischer Staatssekretär unter seinem Vorgänger erlebte Pacelli die schlimmen Folgen der "Mit brennender Sorge" gegen das Nazi-Regime. Sein Einsatz für die verfolgten Gemeinschaften war indirekt, aber effektiv.

Die Nazis besetzten Rom neun Monate lang zwischen 1943 und 1944. Zu dieser Zeit lebten etwa 12.000 Juden in Rom. Von ihnen konnten etwa 10 000 überleben, indem sie sich an verschiedenen Orten in der Stadt versteckten, darunter in mehr als 150 Klöstern und religiösen Einrichtungen.


AhSie können jetzt einen Rabatt von 20% auf Ihr Abonnement von Rom-Berichte Premiumdie internationale Nachrichtenagentur, die auf die Aktivitäten des Papstes und des Vatikans spezialisiert ist.
Newsletter La Brújula Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und erhalten Sie jede Woche die neuesten Nachrichten, die aus katholischer Sicht kuratiert sind.
Bannerwerbung
Bannerwerbung