Ressourcen

Was passiert in den ersten acht Wochen des Lebens?

Drei Mediziner und Geburtshelfer der Universität von Navarra erklären in einem kurzen Video die Entwicklung des menschlichen Lebens in seinen frühen Stadien.

Maria José Atienza-14. November 2022-Lesezeit: < 1 Minuten
Ultraschall

Die Professoren Mar Cuadrado, Begoña Olartecoechea, eine Hebamme, und Elisa Mengual, von der Universität von Navarra Ein Video, das auf anschauliche Weise und gestützt auf Medizin und Biologie die Einzigartigkeit eines jeden Lebens vom Moment der Empfängnis an zeigt.

Ein Prozess, bei dem der qualitative Sprung "die Befruchtung ist", wie sie betonen. Von dort aus bildet sich das Baby in den ersten acht Wochen des Lebens im Mutterleib. Dies sind die wesentlichen Monate, in denen von Anfang an alle Informationen "über sein Geschlecht, seine Haarfarbe, seine Augen... usw. bereits vorhanden sind".

Unter den Momenten, die sie in diesem Video Revue passieren lassen, weisen die Ärzte und Hebammen zum Beispiel auf den Herzschlag des Babys hin, der um den 22. Tag nach der Schwangerschaft einsetzt, und "in der vierten Woche hat sich das Neuralrohr bereits gebildet und die Gliedmaßen haben begonnen, sich zu entwickeln; zwei Wochen später, in der sechsten Lebenswoche, kann man bereits die ersten kleinen Hände des Babys sehen".

Mit zwei Monaten sind beim Menschen alle Organe ausgebildet; von da an beginnt ein Prozess der Gewichtszunahme und Reifung.

Das Video zeigt die Unantastbarkeit und Einzigartigkeit eines jeden Lebens vom ersten Augenblick seiner Existenz an.

Mehr lesen
In Zusammenarbeit mit
Möchten Sie unabhängige, wahrheitsgemäße und relevante Nachrichten?

Liebe Leserin, lieber Leser, Omnes berichtet mit Strenge und Tiefgang über das religiöse Zeitgeschehen. Wir leisten investigative Arbeit, die es dem Leser ermöglicht, Kriterien zu den Ereignissen und Geschichten, die im katholischen Bereich und in der Kirche geschehen, zu erhalten. Wir haben Starunterzeichner und Korrespondenten in Rom, die uns helfen, die Hintergrundinformationen mit ideologischer Distanz und Unabhängigkeit aus dem Medienrauschen hervorzuheben.

Wir brauchen Sie, um uns den neuen Herausforderungen einer sich wandelnden Medienlandschaft und einer Realität zu stellen, die ein Nachdenken erfordert.

In Zusammenarbeit mit
Mehr über Omnes
Newsletter La Brújula Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und erhalten Sie jede Woche die neuesten Nachrichten, die aus katholischer Sicht kuratiert sind.