Spanien

Bravo! 2022 Auszeichnungen

Die bischöfliche Kommission für soziale Kommunikation der spanischen Bischofskonferenz hat die Bravo! 2022 Awards an Kommunikationsfachleute verliehen.

Paloma López Campos-2. Dezember 2022-Lesezeit: < 1 Minuten
Bravo-Auszeichnung

Die Bravo-Verleihung (Foto: EBR)

Die Bravo! Awards wurden ins Leben gerufen, um die Verdienste von Kommunikationsfachleuten in verschiedenen Medien zu würdigen, die sich durch ihren Einsatz für die Menschenwürde, die Menschenrechte und die Werte des Evangeliums ausgezeichnet haben.

Obwohl die Gewinner heute bekannt gegeben wurden, findet die Preisverleihung erst im Februar 2023 statt. Die Jury, die die Preise vergab, bestand aus Monsignore Salvador Giménez Valls, der den Vorsitz führte, Silvia Rozas, Direktorin der Zeitschrift "Ecclesia", Juan Carlos Carcía Domene, Direktor der BAC, José Luis Restán, Präsident von Ábside Media, und Rafael Ortega, Präsident von UCIP-E; Fernando Galindo, Dekan der Fakultät für Kommunikation der UPSA, Ulises Bellón, Direktor der Presseabteilung der CECS, Juan Orellana, Direktor der Filmabteilung der CECS, und José Gabriel Vera, Direktor des Informationsbüros und Sekretariats der CECS.

Preisträger 2022

Die Gewinner dieser Ausgabe sind:

Bravo! Spezial: VIII. Hundertjahrfeier der Stiftung der Kathedrale von Burgos.

Bravo-Pressepreis: Jorge Bustos, Kolumnist für El Mundo.

Bravo-Radiopreis: César Lumbreras, von COPE.

Bravo-Fernsehpreis: Almudena Ariza, TVE.

Bravo! für digitale Kommunikation: "Ecclesia" für das Special "Ein Besuch für die Geschichte".

Bravo! Cinema Award: Adolfo Blanco, für die Promotion und den Vertrieb von "The Chosen" in Spanien.

Bravo! Musikpreis: Manu Carrasco.

Bravo! Werbepreis: Ogilvys #30Jahre-Kampagne für Decathlon.

Bravo-Preis für diözesane Kommunikation: Alberto Cuevas, Delegierter der Diözese Tui-Vigo.

In Zusammenarbeit mit
Möchten Sie unabhängige, wahrheitsgemäße und relevante Nachrichten?

Liebe Leserin, lieber Leser, Omnes berichtet mit Strenge und Tiefgang über das religiöse Zeitgeschehen. Wir leisten investigative Arbeit, die es dem Leser ermöglicht, Kriterien zu den Ereignissen und Geschichten, die im katholischen Bereich und in der Kirche geschehen, zu erhalten. Wir haben Starunterzeichner und Korrespondenten in Rom, die uns helfen, die Hintergrundinformationen mit ideologischer Distanz und Unabhängigkeit aus dem Medienrauschen hervorzuheben.

Wir brauchen Sie, um uns den neuen Herausforderungen einer sich wandelnden Medienlandschaft und einer Realität zu stellen, die ein Nachdenken erfordert.

In Zusammenarbeit mit
Mehr über Omnes
Newsletter La Brújula Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und erhalten Sie jede Woche die neuesten Nachrichten, die aus katholischer Sicht kuratiert sind.