Spanien

Alfonso Bullón de Mendoza wird erneut Präsident der Katholischen Vereinigung der Propagandisten.

Bullón de Mendoza wurde auf der IV. Außerordentlichen Generalversammlung der Katholischen Propagandistenvereinigung (ACdP) erneut zum Präsidenten gewählt.

Maria José Atienza-9. Juli 2022-Lesezeit: < 1 Minuten
Bullon de Mendoza

Alfonso Bullón de Mendoza wird für die nächsten vier Jahre an der Spitze der ACdP und der Werke der Vereinigung stehen: der Stiftung der Universität San Pablo CEU, der Stiftung Abat Oliba, der Stiftung San Pablo Andalucía CEU, des Colegio Mayor Universitario San Pablo und der Kulturstiftung Ángel Herrera Oria.

Während seiner ersten Amtszeit hat die ACdP ihre öffentliche Dimension mit Initiativen wie der Wiederbelebung der digitalen Zeitschrift Die Debatte oder die Durchführung von landesweiten Kommunikationskampagnen, wie Vividores o Abgesagt. Die Evangelisierung im öffentlichen Leben ist ein grundlegendes Element des Charismas der Katholischer Verband der Propagandisten

Alfonso Bullón de Mendoza hat an der Universität Complutense Madrid in Geschichte promoviert und ist Professor an der Universität CEU San Pablo. Er war Rektor der Universität CEU Cardenal Herrera (2004-2007) und der Universität CEU San Pablo (2007-2009). Seit 2009 leitet er das CEU-Institut für historische Studien und die zeitgeschichtliche Zeitschrift Aportes". Er ist außerdem Vollmitglied der Real Academia de Doctores und korrespondierendes Mitglied der Real Academia de la Historia, der Academia Portuguesa da Historia und der Real Academia Sevillana de Buenas Letras. 

Mehr lesen
In Zusammenarbeit mit
Möchten Sie unabhängige, wahrheitsgemäße und relevante Nachrichten?

Liebe Leserin, lieber Leser, Omnes berichtet mit Strenge und Tiefgang über das religiöse Zeitgeschehen. Wir leisten investigative Arbeit, die es dem Leser ermöglicht, Kriterien zu den Ereignissen und Geschichten, die im katholischen Bereich und in der Kirche geschehen, zu erhalten. Wir haben Starunterzeichner und Korrespondenten in Rom, die uns helfen, die Hintergrundinformationen mit ideologischer Distanz und Unabhängigkeit aus dem Medienrauschen hervorzuheben.

Wir brauchen Sie, um uns den neuen Herausforderungen einer sich wandelnden Medienlandschaft und einer Realität zu stellen, die ein Nachdenken erfordert.

In Zusammenarbeit mit
Mehr über Omnes
Newsletter La Brújula Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und erhalten Sie jede Woche die neuesten Nachrichten, die aus katholischer Sicht kuratiert sind.