Dossier

Schwarze Geschichte der Medizin, José Alberto Palma

Omnes-13. Februar 2017-Lesezeit: < 1 Minuten

Schwarze Geschichte der Medizin
José Alberto Palma
206 Seiten
Ciudadela Libros. Madrid, 2016

Text - Antonio Jiménez

Dr. Palma führt uns in die großen dunklen, grausamen und irrigen Mythen und Legenden der Medizin der Vergangenheit ein, wie z. B. das Ertränken, um Geisteskrankheiten verschwinden zu lassen, oder die Aderlässe, Einläufe und Trepanationen, die z. B. René Descartes oder George Washington dahinrafften.

Diese lange Liste falscher therapeutischer Praktiken bildete das grundlegende medizinische Handbuch des vormodernen Arztes. Heute betrachten wir sie, wenn nicht als Verbrechen, so doch zumindest als große Torheiten. Einige dieser Praktiken reichten bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts. Andere, weniger bekannte, können uns auf unvorstellbare Weise überraschen, wie die "Suspensionskur" oder die "Magnetkur".

Historia negra de la medicina ist zweifellos ein auf jeder Seite überraschendes Buch, erstens wegen der leichten Verständlichkeit dessen, was der Autor erklärt, zweitens wegen des Interesses, das es aufgrund der konkreten und realen Beispiele weckt, und drittens wegen seiner Mischung aus Verbreitung und Forschung. Ein Werk, das in den Bibliotheken all derer nicht fehlen sollte, die neugierig sind und sich für die Geschichte der Medizin und Gesundheit interessieren.

In Zusammenarbeit mit
Möchten Sie unabhängige, wahrheitsgemäße und relevante Nachrichten?

Liebe Leserin, lieber Leser, Omnes berichtet mit Strenge und Tiefgang über das religiöse Zeitgeschehen. Wir leisten investigative Arbeit, die es dem Leser ermöglicht, Kriterien zu den Ereignissen und Geschichten, die im katholischen Bereich und in der Kirche geschehen, zu erhalten. Wir haben Starunterzeichner und Korrespondenten in Rom, die uns helfen, die Hintergrundinformationen mit ideologischer Distanz und Unabhängigkeit aus dem Medienrauschen hervorzuheben.

Wir brauchen Sie, um uns den neuen Herausforderungen einer sich wandelnden Medienlandschaft und einer Realität zu stellen, die ein Nachdenken erfordert.

In Zusammenarbeit mit
Mehr über Omnes
Newsletter La Brújula Hinterlassen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse und erhalten Sie jede Woche die neuesten Nachrichten, die aus katholischer Sicht kuratiert sind.